Zurück

ⓘ Olympische Sommerspiele 2004/Fußball




Olympische Sommerspiele 2004/FuSball
                                     

ⓘ Olympische Sommerspiele 2004/FuSball

Bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in der griechischen Hauptstadt Athen wurden zwei Wettbewerbe im Fußball ausgetragen.

Während beim Frauenturnier die jeweiligen Nationalmannschaften am Start waren, bestritten das Männerturnier Mannschaften mit Altersbeschränkung bis 23 Jahren.

Nach 1928 standen erstmals wieder zwei südamerikanische Mannschaften im Männerfinale, und Argentinien gewann nach zwei Silbermedaillen 1928 und 1996 ohne Gegentor erstmals die Goldmedaille. Erstmals erreichte nur eine europäische Mannschaft das Viertelfinale, in dem zum ersten Mal mindestens je ein Vertreter jeder Konföderation vertreten war. Erstmals nach 1968 erreichte mit dem Irak auch wieder eine asiatische Mannschaft das Halbfinale.

                                     

1. Spielorte

Die Spiele wurden im Pankritio Stadion in Iraklio auf Kreta, im Pampeloponnisiako Stadio in Patras, im Karaiskakis-Stadion in Athen, im Kaftanzoglio-Stadion in Thessaloniki und im Panthessaliko Stadio in Volos, sowie in Athen im Olympiastadion Spiridon Luis nur Endspiel ausgetragen.

                                     

2. Frauenturnier

Die dritte Austragung des olympischen Frauen-Fußballturniers fand erstmals mit zehn Mannschaften statt. Diese wurden zwei Dreiergruppen und einer Vierergruppe zugeordnet. Neben den Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich noch der dritte der Vierergruppe und der bessere dritte der Dreiergruppen für das Viertelfinale.

Das seit 1996 geltende Mindestalter der Spielerinnen von 16 Jahren wurde aufgehoben.

Die Spiele wurden im Pankritio Stadio in Iraklio Kreta, im Pampeloponnisiako Stadio in Patras, im Karaiskakis-Stadion in Athen, im Kaftanzoglio-Stadion in Thessaloniki und im Panthessaliko Stadio in Volos ausgetragen. Das Endspiel fand im Gegensatz zum Männerturnier nicht im Olympiastadion Athen statt, sondern im Karaiskakis-Stadion in Athen.

Bei den Frauen kam es im Finale erstmals zu einem Duell Nord- gegen Südamerika und die US-Spielerinnen konnten nach 1996 zum zweiten Mal die Goldmedaille gewinnen.

Gastgeber Griechenland war die erste Mannschaft, die ohne Torerfolg ausschied.

Für Welt- und Europameister Deutschland blieb wie 4 Jahre zuvor die Bronzemedaille.