Zurück

ⓘ Liste der Olympiasieger im Wasserball




                                               

Olympische Sommerspiele 2012/Wasserball

Bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in der britischen Hauptstadt London fanden vom 29. Juli bis zum 12. August zwei Wettbewerbe im Wasserball statt. Am Turnier der Frauen nahmen bei der vierten Ausspielung zum dritten Mal in Folge acht Mannschaften teil, am Turnier der Männer wie gewohnt zwölf. Austragungsort war die temporär errichtete Water Polo Arena im Olympiapark.

                                               

Olympische Sommerspiele 1996/Wasserball

Bei den Olympischen Sommerspielen 1996 in der US-amerikanischen Metropole Atlanta fand ein Wettkampf im Wasserball statt. Austragungsort war das Georgia Tech Aquatic Center.

                                               

Olympische Sommerspiele 1900/Wasserball

Die in der französischen Hauptstadt Paris im Rahmen der Weltausstellung ausgetragenen Internationalen Wettbewerbe für Leibesübungen und Sport beinhalteten auch einen Wettbewerb im Wasserball, der Bestandteil der Olympischen Sommerspiele 1900 war. Wasserball war in jener Zeit ein noch in der Entwicklung begriffener Sport, der bei den meisten Schwimmvereinen und -verbänden, mit Ausnahme des britischen Verbandes, noch keine Anerkennung als eigenständige Sportart besaß. So war es nicht verwunderlich, wenn die Mannschaften hauptsächlich aus Schwimmern bestanden, die das Wasserballspiel nur nebe ...

                                               

Olympische Sommerspiele 1988/Wasserball

Direkt für das olympische Turnier qualifiziert waren der Olympiasieger von 1984 Jugoslawien und der Gastgeber Südkorea, ebenso die ersten fünf Teams der Weltmeisterschaft 1986. Jugoslawien war zugleich amtierender Weltmeister, weshalb die Deutschen als WM-Sechste nachrückten. Die übrigen fünf Startplätze wurden vom 13. bis 21. Mai 1988 bei einem Turnier in Perth ermittelt; dabei setzten sich Ungarn, Australien, China, Frankreich und Griechenland durch. Die zwei besten Teams beider Vorrundengruppen zogen ins Halbfinale ein. Die dritt- und viertklassierten Teams trugen eine Runde um die Plät ...

                                               

Olympische Sommerspiele 1904/Wasserball

Bei den III. Olympischen Spielen 1904 in St. Louis wurde ein Wettbewerb im Wasserball ausgetragen. Es traten drei US-amerikanische Vereine mit je sieben Spielern an. Unklarheit herrscht darüber, ob das Wasserballturnier ein olympischer Wettbewerb war. Dafür spricht, dass das Turnier für Amateure ausgeschrieben war und dass Ausländer hätten teilnehmen dürfen, wenn sie dem gleichen Verein angehört hätten. Allerdings verzichteten sie auch deswegen, weil das amerikanische Wasserballspiel damals eher eine Art Volleyball war und von den europäischen Regeln abwich. Austragungsort des Wasserballtu ...

                                               

Olympische Sommerspiele 1908/Wasserball

Bei den IV. Olympischen Spielen 1908 in London wurde ein Wettbewerb im Wasserball ausgetragen. Sämtliche Spiele fanden im Schwimmbecken des White City Stadium statt. Es nahmen vier Mannschaften mit je sieben Spielern teil. Die Partien der Vorrunde waren bereits vor der definitiven Anmeldung der einzelnen Mannschaften ausgelost worden. Kurz vor Beginn des Turniers zogen die Mannschaften aus Ungarn und Österreich ihre Anmeldung jedoch zurück, da die österreichische Regierung Bedenken hatte, Mannschaften aus beiden Reichshälften an den Start zu lassen. Auf diese Weise kamen die Schweden und d ...

Liste der Olympiasieger im Wasserball
                                     

ⓘ Liste der Olympiasieger im Wasserball

Die Liste der Olympiasieger im Wasserball führt sämtliche Siegerteams sowie die Zweit- und Drittplatzierten der Wasserball-Wettbewerbe bei den Olympischen Sommerspielen auf, gegliedert nach Geschlecht. Den Abschluss bildet die Nationenwertung.

Wasserball ist olympische Sportart für Männer seit den II. Olympischen Spielen 1900 in Paris, für Frauen seit den XXVII. Olympischen Spielen 2000 in Sydney.

                                     
  • geordnete Listen sind unter Liste der olympischen Medaillengewinner zu finden. Für die Olympischen Spiele der Antike siehe Liste der Sieger der Olympischen
  • ausgetragen. Hauptartikel: Liste der Olympiasieger im Schwimmen Nationenwertungen Wasserball war das erste Mal Paris 1900 im olympischen Programm. Bei
  • Diese Liste ist Teil der Liste der Olympiasieger im Schwimmen. Aufgeführt werden jene Athleten und Athletinnen, die mindestens zwei olympische Goldmedaillen
  • Wasserball ist ein Ballspiel in einem abgegrenzten Feld im Wasser, bei dem die Spieler zweier Mannschaften versuchen, den Ball durch geschicktes Taktieren
  • Erster belgischer Olympiasieger war 1900 der Bogenschütze Hubert Van Innis, der mit sechs Goldmedaillen und drei Silbermedaillen auch der erfolgreichste
  • Die Liste der Olympiasieger in verschiedenen Sportarten listet alle Olympia - Teilnehmer auf, die in voneinander verschiedenen Sportarten Olympiasieger werden
  • Deutscher Mannschaftsmeister im Schwimmen und achtmal deutscher Meister im Wasserball war. Am 31. Oktober 2012 ist der Verein mit Wassersport Hannover - Linden
  • Männer 7 Frauen 1 Anzahl der Wettkämpfe in Klammern 1 Im Wasserball wurde zunächst in einem Turnier der Olympiasieger ermittelt. Danach spielten die
  • Bereichen Schwimmen, Wasserball Wasserspringen und Synchronschwimmen, sowie Trainern und Förderern des Schwimmsports. Die Ruhmeshalle wurde im Jahr 1965 vom
  • einer Trostrunde um die Silbermedaille. 2 Im Wasserball wurde zunächst in einem Turnier der Olympiasieger ermittelt. Danach spielten die Verlierer in