Zurück

ⓘ Kategorie:Wissenschaftspraxis




                                               

Abhandlung

Die Abhandlung bezeichnet eine schriftliche wissenschaftliche Darstellung eines Themas, eines Gegenstandes oder Vorgangs. Es gibt verschiedene Publikationsformen bzw. Literaturgattungen, die als Abhandlung bezeichnet werden können, da sie mehr oder weniger wissenschaftlich ein Thema darstellen oder behandeln, wie zum Beispiel: Essay Sitzungsbericht Wissenschaftliche Arbeit Traktat Wissenschaftliche Publikation Kommentar graue Literatur Monografie Glosse

                                               

Access to Knowledge

Access to Knowledge ist eine Bewegung, die versucht, bestehende Urheberrechtrichtlinien gesellschaftlichen wie ökonomischen Anforderungen und Bedürfnissen gegenüberzustellen und diese miteinander in Einklang zu bringen. Das Hauptziel des Projekts ist – seinem Namen entsprechend –, jedermann kostenfrei den Zugang zu Wissen zu ermöglichen. So erhofft man sich eine Förderung des kreativen und erfinderischen Einflusses auf Kultur und Gesellschaft. Ein neues Paradigma soll so die Schaffung und Verwaltung von Wissensressourcen wieder neu in Einklang bringen, sodass alle davon profitieren. Unter ...

                                               

Akademos

Akademos oder Hekademos war ein athenischer Heros. Er rettete – so berichtet Plutarch in seiner Theseus-Biografie – die Stadt vor der Zerstörung durch Helenas Zwillingsbrüder: Castor und Pollux.

                                               

Aktionsforschung

Die in den Sozialwissenschaften gebräuchlichen Begriffe Handlungs - und Aktionsforschung sind synonyme Übersetzungen des von Kurt Lewin geprägten Begriffs action research. Er wollte als Kritik an einer rein experimentellen Sozialpsychologie eine Wissenschaft begründen, deren Hypothesen praxisnah sind und deren Implikationen zu Veränderungen im Sinne einer Problemlösung führen. Mit ihrem expliziten Handlungsgebot sollte sie ein Gegenentwurf zu seiner Meinung nach auftragsfreien, verantwortungsfreien Wissenschaft sein, der eine Entfremdung von Theorie und Praxis aufheben würde.

                                               

Amanuensis

Amanuensis ist eine veraltete Bezeichnung für einen Sekretär oder Schreibgehilfen eines Gelehrten. Der Begriff ist lateinischen Ursprungs und kann wörtlich als "Handarbeiter" oder "Handlanger" übersetzt werden.

                                               

An-Institut

An-Institut ist eine Bezeichnung für rechtlich selbständige Einrichtungen an deutschen Hochschulen, die zwar organisatorisch, personell und räumlich mit diesen verflochten sind, ohne jedoch einen integralen Bestandteil der jeweiligen Hochschule zu bilden. Sie sind somit zu unterscheiden von den Instituten als Untergliederungen der Hochschule sowie auch von den Instituten der wissenschaftlichen Organisationen. An-Institute sind in der Regel privatrechtlich organisiert, überwiegend als eingetragener Verein, aber z. B. auch als Stiftung oder GmbH. Soweit sie nicht auf Gewinnerzielung ausgeric ...