Zurück

ⓘ Wasserball-Weltmeisterschaften 2011




                                     

ⓘ Wasserball-Weltmeisterschaften 2011

Die Wasserball-Weltmeisterschaften 2011 fanden im Rahmen der Schwimmweltmeisterschaften 2011 in Shanghai, China, vom 16. bis 31. Juli statt. Die insgesamt 96 Spiele wurden im Natatorium ausgetragen.

                                     

1. Männer

Am Wettbewerb der Männer nahmen 16 Mannschaften teil.

Platzierungsspiele Platz 13–16

Die jeweils Letztplatzierten der Gruppenspiele spielten die Plätze 13 bis 16 aus.

Qualifikation zum Viertelfinale

Die Qualifikation wurde von den Gruppenzweiten und -dritten der Vorrunde ausgetragen. Die Sieger der Begegnungen qualifizierten sich für das Viertelfinale, die Verlierer spielten um Platz neun bis zwölf.

Platzierungsspiele Platz 9–12

Die Plätze 9 bis 12 wurden unter den Verlierern der Viertelfinal-Qualifikation ausgespielt.

Viertelfinale

Die Viertelfinals wurden zwischen den Gruppenersten der Vorrunde und den Siegern der Viertelfinal-Qualifikation ausgetragen.

Platzierungsspiele Platz 5–8

Die Plätze 5 bis 8 wurden unter den Verlierern der Viertelfinals ausgespielt.

Halbfinale

Die Sieger der Viertelfinalspiele bestritten die Halbfinals.

Finals

Die Sieger der Halbfinals spielten im Finale um den Weltmeistertitel, die Verlierer der Halbfinalspiele bestritten das Spiel um Platz 3.

                                     

2. Frauen

Am Wettbewerb der Frauen nahmen 16 Teams teil.

Platzierungsspiele Platz 13–16

Die jeweils Letztplatzierten der Gruppenspiele spielten die Plätze 13 bis 16 aus.

Qualifikation zum Viertelfinale

Die Qualifikation wurde von den Gruppenzweiten und -dritten der Vorrunde ausgetragen. Die Sieger der Begegnungen qualifizierten sich für das Viertelfinale, die Verlierer spielten um Platz neun bis zwölf.

Platzierungsspiele Platz 9–12

Die Plätze 9 bis 12 wurden unter den Verlierern der Viertelfinal-Qualifikation ausgespielt.

Viertelfinale

Die Viertelfinals wurden zwischen den Gruppenersten der Vorrunde und den Siegern der Viertelfinal-Qualifikation ausgetragen.

Platzierungsspiele Platz 5–8

Die Plätze 5 bis 8 wurden unter den Verlierern der Viertelfinals ausgespielt.

Halbfinale

Die Sieger der Viertelfinalspiele bestritten die Halbfinals.

Finals

Die Sieger der Halbfinals spielten im Finale um den Weltmeistertitel, die Verlierer der Halbfinalspiele bestritten das Spiel um Platz 3.

                                     
  • Beachvolleyball - Weltmeisterschaft 2011 Biathlon - Weltmeisterschaften Biathlon - Weltmeisterschaften 2011 Biathlon - Juniorenweltmeisterschaften 2011 Billard Karambolage
  • Die Wasserball - Weltmeisterschaften offizielle Bezeichnung: FINA World Championships sind ein internationales Wasserball - Turnier, das im Zwei - bis Vierjahresrhythmus
  • Nationen im Wasserball Das Nationalteam der Herren konnte bislang zwei Weltmeisterschaften für sich entscheiden bei den Weltmeisterschaften 1998 in Perth
  • Hauptstadt London fanden vom 29. Juli bis zum 12. August zwei Wettbewerbe im Wasserball statt. Am Turnier der Frauen nahmen bei der vierten Ausspielung zum dritten
  • Finale am 16. Juli 2011 Finale am 18. Juli 2011 Alle Spiele, alle Ergebnisse: Wasserball - Weltmeisterschaften 2011 Finale 30. Juli 2011 Serbien Italien
  • Omospondia Elladas Gold 2011 Die Wasserball - Weltmeisterschaften 2011 fanden im Rahmen der Schwimmweltmeisterschaften 2011 in Shanghai, China, vom 16
  • Seit 2001 finden die Weltmeisterschaften alle zwei Jahre jeweils in den ungeraden Jahren statt. Im Mittelpunkt der Weltmeisterschaften stehen die Schwimm - Wettbewerbe
  • Turn - Europameisterschaften 2011 Turn - Weltmeisterschaften 2011 Wasserball - Weltmeisterschaften 2011 Europameisterschaften im Wasserspringen 2011 vom 8. bis 13. März
  • im Finale mit 8: 9 unterlag. Im Jahr 2011 nahm sie mit der Nationalmannschaft an den Wasserball - Weltmeisterschaften teil und belegte den 6. Platz. Armstrong